Training

Wie du deine Gaming Skills durch Fitnesstraining verbesserst

Klassische Profisportler trainieren täglich. Sie halten sich an strenge Ernährungspläne und achten auf ihre körperliche Verfassung. Doch wie sieht es bei E-Sport-Gamern aus? Übergewichtig, unsportlich und ungepflegt? Eine Befragung hat gezeigt, dass Gamer oft zu wenig schlafen, zu viel auf die Waage bringen und sich kaum bewegen.

Viele konzentrieren sich auf eine Leistungssteigerung im Spiel und vernachlässigen ihren Körper. Paradox, denn gerade im Wettkampf ist diese Einseitigkeit fatal für eSportler, denn am Ende entscheiden oftmals wenige Millisekunden über Niederlage oder Sieg.

Unsichtbare Gegner.

Wusstest du, dass sich eine ungesunde Ernährung negativ auf deine Reaktionsgeschwindigkeit und Konzentration im Spiel auswirkt? Auch zu langes Sitzen schadet deiner Karriere. Dein Rücken baut langsam aber konstant Muskeln ab, du bekommst Rückenschmerzen und kannst im schlimmsten Fall nicht mehr schmerzfrei zocken. Hinzu kommt der kurze Schlaf durch nächtliche Spielzeiten, wenn du in internationalen Teams organisiert bist.

Daher ist es wichtig, dass du als eSportler ebenso auf deine Fitness und Ernährung achtest wie etwa Fußballer oder Radsportler. Viele eSport-Profis sind sich dessen bereits bewusst und werden von professionellen Experten betreut. Natürlich kann man das nicht zu 100% vom Hobbyzocker fordern, dennoch solltest du das lange Sitzen vor dem Rechner ausgleichen durch Bewegung und eine gesündere Ernährung.

Gaming Skills durch Fitnesstraining optimieren.

Die Belastung beim professionellen Spielen ist anders als bei traditionellen Sportarten. Die körperliche Betätigung bei Spielen wie FIFA, Call of Duty Warzone, Dota oder League of Legends hält sich in Grenzen. Einzig Rücken, Nacken und Hände werden primär belastet. Das Verletzungsrisiko ist vergleichsweise gering. Stattdessen steht die Fitness im Kopf im Vordergrund. Wer sich über mehrere Stunden konzentrieren und komplexe Inhalte verarbeiten will, der muss über eine gute Grundkondition und eine gewisse Fitness verfügen.

Gaming ist eine mentale und körperliche Herausforderung. Um richtig sitzen zu können, braucht man zum Beispiel eine vernünftige Rumpfmuskulatur. Auch Ausdauertraining ist sinnvoll, um die manchmal recht langwierigen Turniere und Spielstunden durchzustehen. Gegen Rückenschmerzen helfen gezielte Kraftmuskelübungen. Damit kannst du auch anderen gesundheitlichen Problemen vorbeugen. Bist du körperlich in einer sehr guten Verfassung, kannst du im besten Fall auch bei hohem Leistungsdruck im eSports schnell und richtig reagieren. Folglich ist Fitnesstraining eine sehr gute Wahl, um deine Gesundheit aufrechtzuerhalten und eine lange eSport Karriere möglich.

Ganzheitlich trainieren.

Im Power Athletics Gym haben wir Spezialisten auf dem Gebiet der Trainings- und Ernährungswissenschaften, die auch hier für alle Fragen eine Antwort parat haben. Bei Bedarf können wir für dich individualisierte Trainingspläne erstellen. Wir bieten dir unser Fachwissen und können für alle Ernährungsarten, ob vegan, vegetarisch oder omnivor, eine Lösung finden. Zusammen werden wir dich und deine Gesundheit auf ein neues Level katapultieren. Entweder vor Ort im Gym oder per Online Coaching.

#staylightningfast

WENIGER RÜCKEN.
WENIGER KILOS.
MEHR FITNESS.

Dein Fahrplan durch den Lockdown: Falls du 2021 beschlossen hast etwas gegen deine Rückenschmerzen, deine Kilos und für deine Fitness zu tun, dann kannst du jetzt mit uns loslegen! Im Rahmen unseres Online-Probetrainings zeigen wir dir Wege durch die Krise, damit du schmerzfrei und fit bleibst, auch im Home Office.

Menü